Wie ich das hasse…

geschrieben von padawan am 18. Februar 2014
Kategorie: Allgemein


Ich weiß dort draußen, in der realen Welt, gibt es eine menge Menschen, die scheren sich einen Dreck um JavaScript. Ich habe mich mal etwas mit Web-Design beschäftigt (ist lange her). Wenn man sich ein bisschen interessiert, dann weiß man auch von den ganzen Werbe-Scripte und den Google-Ads.
Mich stört es einfach wenn mit jeder Seite die ich laden will, duzende Scripte und Werbung-Banner mit geladen werden müssen. Das verlangsamt nicht nur meine eh schon langsames Internet. Nein, mir werden auch jede Menge nervige Popups und Flashvideos – teilweise mit Sounds die mich jedesmal erschrecken – ungefragt präsentiert.
Bei mir in der Firma haben ich ja nur Zugriff auf den Internet Explorer. Da kann es schon vorkommen das eine Seite sich gar nicht laden lässt, weil der IE die Werbe-Scripte nicht laden bzw anzeigen kann. Einmal hat der IE die Seite solange neuzuladen versucht, bis der ganze PC sich aufgehängt hat.
Zuhause benutze ich Chrome (wer macht sich schon um seine Datensicherheit sorgen?). Für Chrome gibt es, wie für Firefox auch, Ad-Blocker. Meiner funktioniert sehr gut. Bis auf die Tatsache das ich jedes Site-Script einmalig einzeln zulassen muss. Das ist einfach, wenn man weiß was zur angezeigten Seite gehört und was Werbung ist. Schwierig und vor allem sehr nervig wird es, wenn man kein Plan hat warum die Seite nicht richtig angezeigt wird.
Wie hier=> Video auf Stern

Hier ist das wichtige Script, wie man eigentlich annehmen sollte, nicht von Stern.de sondern… brightcove.com. Da hilft nur nerviges und zeitraubendes probieren, wenn man nicht gleich ALLES zulassen will.
Heute mittag wollte ich zwei Tickets für Starlight Express buchen. Bei der Online Buchung kam ich aber nur bis zum Saal-Plan, Sitze auswählen konnte ich dort leider keine. Das Script dass das erst ermöglich kommt von … Google.


Ein Kommentar zu “ Wie ich das hasse… ”

  1. Simon sagt:

    Ich verstehe dich sehr gut, bin gerade eben aber auf ein wiziges Phänomen gestoßen. Die Seite der TAZ wird bei mir ohne JS und ohne seitenübergreifende Anfragen schöner angezeigt als ohne. Mit JS sehe ich manchen Text der Nachricht nicht einmal …

hinterlass einen Kommentar

*