Saunagedanken

geschrieben von padawan am 29. November 2013
Kategorie: Allgemein


Gestern war ich anlässlich meines Geburtstags im Thermalbad mit Saunalandschaft. Am Geburtstag oder dem Tag danach kommt man da umsonst rein. Und als Schwabe lässt man sich nichts entgehen das kostenlos ist…

Auf jeden Fall saß ich da in der Dampfsauna und mir war langweilig. Außer schwitzen darf man ja in der Sauna nichts machen. Absolutes Sprechverbot! Als ob das das Transpirieren behindern würde *eyeroll*
Ich lies meine Gedanken also schweifen. Anzumerken wäre hier noch das ich Brillenträger bin und ohne kaum was sehe. Und genau deshalb stellt ich mir vor wie es wäre Blind zu sein. Ich sehe ja kaum was, aber wenn man Blind ist sieht man gar nichts. Ich kann (und tue es auch ab und zu) ein wenig spickeln was die Weiblichkeit in der Sauna so zu bieten hat – soweit es meine Sehstärke zulässt. Wenn man aber Blind ist, dann bräuchte man schon einen Blindenhund der einem da hilft. Ich mußte kurz lachen als ich mir das vorstellte: Ein Hund jault immer wenn er eine wohlgeformte Frau mit großen Brüsten entdeckt. Dann weiß der Blinde: „Geile Schlampe auf 8Uhr“. Noch besser wäre ein menschlicher Blindenführer der einem dann noch die Brüste und den Rest beschreibt. „Süsse kleine Knospen auf einem großen Hügel von wohlgeformten Brustfleisch. Die Hüften sind schlank und die Beine lang und schlank und braungebrannt. Ihr Lust-Dreieck ist rasiert und…“
Was einem nicht so alles in den Sinn kommt wenn man nackt in der Sauna sitzt 🙂

 


Ein Kommentar zu “ Saunagedanken ”

  1. malzbier sagt:

    Erinnert mich an einen alten Post in dem früheren Blog. Da ging es irgendwie darum, wenn man bei Google eingibt: „Was passiert wenn man bei Google Google eingibt“ … und dann kam ein -sagen wir interessantes- Bild zum Vorschein. xDD

    P.S. Dein aktuelles WordPress Template ist nicht so das wahre.

hinterlass einen Kommentar

*