Dummheit ist hip.

geschrieben von padawan am 16. Oktober 2014
Kategorie: Allgemein


Ich bin ja leider schon jenseits der 40 und damit aus dem Ballermann-Alter raus. Ballermann-Alter ist für mich das Alter wo man den ganzen Tag nur Spaß haben möchte – und das um jeden Preis. Logik, Intelligenz und Moral spielen da keine Rolle. Hat natürlich nicht wirklich was mit dem Alter zu tun, aber es ist nun mal so das man irgendwann seriös wird bzw. seriös werden sollte.
Jetzt bin ich in dem Alter in dem man sich über allen und jeden Scheiß aufregt. Leider.
Ich kann einfach nicht mehr darüber lachen wenn jemand blödes Zeugs rausredet. Mittlerweile erwarte ich einfach etwas mehr Kultur und Anspruch.
Aber leider entwickelt sich die Welt um mich herum in die gegengesetzte Richtung! Ich werde immer anspruchsvoller und die Menschen und Medien werden immer anspruchsloser.
Ich erinnere mich noch an Zeiten in denen ich in der BILD nach Informationen gestöbert habe. BILD ist für den einfach Mann (und Frau) geschrieben und beschränkt sich auf das wichtigste in der Meldung („Asteroid rast auf Erde zu„) und erwähnt nur nebenbei das er uns erst am 16. März 2880 erreicht und wahrscheinlich (99,7%) nicht mal berührt. Die genauen Fakten sind sowieso nur hinderlich. Der normale Bild-Leser rechnet sowieso nicht nach wie lange es bis dahin noch dauert (865 Jahre).
Der Grund für diesen Post ist eine Überschrift die ich auf der TAFF-Seite von PRO7 lesen mußte. Zur Vorgeschichte: Gestern schaute ich wieder TAFF (was heißt „schauen“? Es läuft halt im Hintergrund). Dort wurde von einem Helloween-Kostüm berichtet das gerade in den USA „in“ ist: Ein Seuchenschutzanzug wie ihn Ebola-Hilfskräfte tragen. Dann wurde die frage gestellt: Makaber oder witzig? Für mich ist es zwar beides (es schließen sich ja „makaber“ und „witzig“ nicht gegenseitig aus) aber es war, fand ich, eine gute Frage. Ich dachte darüber nach, kam aber zu keinem wirklich endgültigen Ergebnis.
Heute sehe ich auf Hornoxe das EBOLA-Kuscheltier und muß lachen. Dann dachte ich mir, das poste ich TAFF mit Bezug auf den Beitrag gestern und als Thema-Erweiterung.
Dann fällt mein Blick auf „Barbie-Wahnsinn in der Ukraine“. Und zu sehen ist eine Menschliche Manga-Figur. Cosplay ist also für TAFF Barbie-Wahn.
Windows ist Linux. Schwarz ist Weiß. Oben ist Unten. Ist klar…
Der normale Bürger ist anscheinend zu dumm um die komplizierten Informationen des Alltags zu verstehen. Dabei kann jeder Normalo in kürzester Zeit nach Cosplay oder anderen Sachen Googlen. Früher mußte man dazu noch in die Bibliothek stapfen und Bücher wälzen. Aber heute stapft der Normalo nicht mal mehr zum Handy das 2 Meter außerhalb der Reichweite liegt. Dafür geht er ins Fitnesscenter und schluckt Eiweiß-Präparate weil die Werbung ihm sagt „Das ist gut!“. Früher musste man Wichtiges einfach wissen, sonst wurde man verspottet. Heute verspottet man einfach jene die weniger wissen als man selbst (was nicht viel ist). Und welche die weniger wissen als man selbst, gibt es genug.
Wie soll die Bevölkerung irgendwas lernen, wenn ihnen die Medien alles FALSCH vorkauen und erklären?
Was passiert wenn man Menschen mit falschen Informationen füttert wurde der Geschichte schon hinreichen gezeigt. Ein Beispiel war der Nationalsozialismus von 1933 ab. Der Führer weiß alles besser, Deutsche sind die Herrenrasse und alle anderen sind minderwertig und der Jude ist ein gemeiner, hinterhältiger, Schmarotzer. Vorher war´s der Schneider Joseph Stern, danach der Jud Süss (Als Anspielung auf den Film).
Ein weiteres Beispiel ist die Sache mit der DDR. „Niemand hat die Ansicht eine Mauer zu bauen“ – Zitat Walter Ulbricht.
Habt ihr am Sonntag Galileo gesehen? Nordkorea ist ein sehr gutes Beispiel wie das Volk unter falsch Informationen und Einschüchterung dumm gehalten wird. China bereut es glaub ich gerade das es sich Richtung Westen geöffnet hat. Die Chinesen wollen plötzlich auch frei sein und demokratische Rechte, so wie der Westen.
Putin ist,glaube ich, ein Meister der Verwirrung. Wir wollen keinen Krieg, aber wir verteidigen uns schon mal im Vorraus. Oder was?
Und jetzt die ISIS. Was müssen das für Arschlöcher sein, die sich für ein Gottesstaat sich in die Luft sprengen? Leben in Deutschland von HartzIV und gehen dann in den IRAK um für die ISIS zu sterben? Was soll das? Warum braucht den Allah einen Gottes-Staat? Ich dachte der lebt schon im Paradies bei seinen ewig jungfräulichen 77 vermummten Niqab-Models. Was soll das überhaupt mit diesem Gewand? Warum machen die es sich so schwer und sterben für eine Idee von Unterdrückung und sinnlosen Regeln? Ich verstehe das nicht. Wahrscheinlich habe ich schon zu oft TAFF gesehen und BILD gelesen und bin mittlerweile total verdummt.
Oder die Welt ist es und ich bin einer der wenigen die es bemerken…


2 Kommentare zu “ Dummheit ist hip. ”

  1. hoohead sagt:

    Kennst Du eigentlich schon Ebola Chan?

    http://img0.joyreactor.com/pics/post/ecchi-anime-ebola-ebola-chan-1597242.jpeg

    Das mit dem seriöser werden, stelle ich selbst auch bei mir fest, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt.
    Wenn man älter und reifer wird, wandeln sich halt die Interessen.
    Ich selbst empfinde das jetzt aber nicht unbedingt als Nachteil.

  2. Kawa sagt:

    Hi,

    du brauchst dir doch nur mal das Nachmittagsprogramm auf RTL oder RTL II anschauen, dann siehst du schon welches Niveau hier erwünscht ist. Wenn du dann noch von den Schulkindern, die das Programm schauen, sachen wie ich will auch eine Teenie-Mutter oder Harz IV empfänger werden hörst, da kommen dir die Tränen. Die meisten Kinder können nur noch aufm Tablet rumdatteln aber keine 3 Wörter richtig lesen, weil es viele Eltern garnicht interessiert was die Kinder machen oder womit sie sich beschäftigen.

    So hab mir quasi erstmal Luft gemacht 🙂

hinterlass einen Kommentar

*