Drin ist, was drin ist.

geschrieben von padawan am 9. März 2014
Kategorie: Allgemein


Ich bin ja leider ein „Vor-dem-Fernseher-Nascher“ – vom Bier trinken gar nicht erst zu reden.
Gestern schaue ich Fern. Und weil ätzend ist was da kommt (umschalte ist ja soooo anstrengend) schaue ich auf den Tisch vor mir. Dort liegen seit Weihnachten 2013 „Weihnachts-Mandeln“. Ich will zwar nicht, aber ich muß: Ich öffne die Tüte und schütte den Inhalt auf den Tisch.
Habt ihr das auch schon mal erlebt, das ihr was seht und euch fragt „was ist das?“ Vorallem nach dem ihr was komplett anderes erwartet habt? So erging es mir gestern. Ich schaue auf die Tüte, dann auf den Inhalt und dann wieder auf die Tüte. Mein erster Gedanke: da haben die doch versehendlich was anderes eingefüllt als das was rein gehört. Aber irgendwann holte mich die Realität ein. Tatsache ist: Inhalt ist Aufdruck, nur in Echt und unverfälscht. Aufdruck ist Traum, Inhalt ist wie mit Durchfall aufwachen und es kaum auf´s Klo schaffen.
Manchmal will man lieber nicht aufwachen. Hätte ich doch bloß die Tüte zugelassen und mich durch das öffnen nicht der Illusion beraubt.

Bilder Hosting

hinterlass einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.